DOK.international

KRIEGER VATER KÖNIG

Deutschland 2015 – Regie: Julian Reich – Originalfassung: türkisch, portugiesisch, englisch, deutsch – Untertitel: englisch

  • KRIEGER VATER KOENIG
  • KRIEGER VATER KOENIG
  • KRIEGER VATER KOENIG
  • KRIEGER VATER KOENIG

Carlos und Ismail sind unbesiegbar. Sie sind auch verletzlich, zart besaitet, sehnsuchtsvoll und auf der Suche nach Liebe und Normalität. Sie sind moderne Gladiatoren: Mixed Martial Arts ist ihr Leben. Für eine gute Performance im Ring nehmen sie mit äußerster Disziplin Verzicht und Einsamkeit in Kauf. Ist ihre Inszenierung als Krieger Kompensation für ihre Rollen als Kinder aus ärmlichen Verhältnissen und als Migranten in Deutschland? Hautnah zeigen die ruhigen und kraftvollen Bilder Lebens- und Gefühlswelten, die sonst ein mediales Schattendasein führen. Eine erfrischend andere Perspektive, die mit dem Vorurteil des aggressiven Kampfsportlers bricht. Teresa Zeckau


JULIAN REICH – Rochester 1975. In den USA geboren und dort die ersten sieben Jahre aufgewachsen arbeitete er als Cutterassistent für verschiedene deutsche Spielfilmproduktionen bevor er in Los Angeles ein Filmstudium am Art Center College of Design anschloss. 2004 gründete er in Berlin seine eigene Filmproduktionsfirma. Heute arbeitet er als Regisseur, VJ und Produzent für Musikvideos, Industriefilme und Fernsehreportagen. KRIEGER VATER KÖNIG ist sein Langfilmdebüt.

Englischer/Originaltitel: WARRIOR FATHER KING. Autor: Julian Reich, Uwe Spiller, Kai Kniepkamp. Kamera: Jakob Beurle. Ton: Julian Reich, Robert Windisch, Pirmin Punke. Schnitt: Kai Kniepkamp. Musik: Nik Reich. Produktion: J.Reich Filmproduktion, bittersuesspictures GmbH, bigfish filmproduktion GmbH. Produzent: Uwe Spiller. Länge: 85 min.

  • Freitag
    15.05.2015
  • 18:00
  • City 2
  • OmeU