DOK.panorama

EMPIRE OF DUST

Belgien 2011 – Regie: Bram Van Paesschen – Originalfassung: französisch, chinesisch – Untertitel: englisch

  • EMPIRE OF DUST
  • EMPIRE OF DUST
  • EMPIRE OF DUST
  • EMPIRE OF DUST
  • EMPIRE OF DUST
  • EMPIRE OF DUST

Culture Clash im Kongo: Chinesische Arbeitsmoral trifft auf kongolesische Lebensart. In der Provinz Katanga will eine chinesische Firma ein riesiges Straßenerneuerungsprojekt umsetzen. Doch was, wenn der LKW-Fahrer nicht pünktlich auftaucht, der Wagen nicht ordnungsgemäß mit Kies befüllt wird und auch sonst nichts nach chinesischem Plan läuft? Vermittler zwischen den einheimischen Arbeitskräften und dem chinesischen Bauprojektleiter ist Eddy, ein fließend Mandarin sprechender Kongolese. Eine Metaebene stellt der tägliche Radiokommentar dar, der das Nebeneinander der beiden Welten ironisch-unterhaltsam analysiert.
Eine spannungsgeladene Auseinandersetzung der Kulturen in starken Bildern, frei von Folklorekitsch. Anja Klauck

Kamera: Emmanuel Gras. Ton: Jeroen Van der Stock, Pieter Deweirdt, Yves De Mey. Schnitt: Dieter Diependaele, Bram Van Paesschen. Produktion: Savage Film. Produzent: Bart van Langendonck. Länge: 77 min. Vertrieb: CAT & DOCS

  • Montag
    07.05.2012
  • 21:30
  • Carl-Amery-Saal, Gasteig
  • frz/chinOmeU