DOK.guest Russland

In der internationalen Berichterstattung ist Russland in erster Linie (außen-)politisch Thema. Doch wie sieht der Alltag der Menschen aus? Sechs Dokumentarfilme vermitteln uns in der Gastlandreihe Bilder der heterogenen Realitäten und Ethnien – vom Polarmeer bis nach China. Wir reisen im Zug von Moskau bis Wladiwostok und begegnen den Passagieren, während draußen die Landschaften vorüberziehen. Die Filme erzählen vom Spagat zwischen Tradition und Moderne, von Müttern zwischen Geduld und Nervenzusammenbruch und mit viel Witz vom Binnenclash der Kulturen zwischen Jakutien und Moskau. Eine endlose Reise, Einblicke, Ausblicke. Und eine Sonderaufführung: Der erste Film des russischen Dokumentarfilmpioniers Dziga Vertov wurde wiederentdeckt und restauriert.

Eine kurze Einführung zur gegenwärtigen Situation des russischen Dokumentarfilms mit all seinen Schwierigkeiten, Möglichkeiten und Aussichten von der Kuratorin und Filmemacherin Evgeniia Marchenko (auf Englisch).

Zum Magazinbeitrag RUSSIAN DOCUMENTARY FILM: DIY OR DIE TRYING

Zu den Filmen