Der Gewinner des 2. VFF Dokumentarfilm-Produktionspreises

Die Jury musste sich zwischen acht nominierten Filmen entscheiden:

Der diesjährige VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis geht an Fabian Driehorst, Produzent des Films BOY OF WAR

Fabian Driehorst produziert Dokumentar- und Animationsfilme. 2011 gründete er das Studio Fabian&Fred mit Frédéric Schuld. Seine Filme wurden vielfach ausgezeichnet und u.a. für den Deutschen Kurzfilmpreis (Lola) nominiert. Fabian ist im Vorstand der AG Animationsfilm und aktives Mitglied der European Animation Awards.  

 

Die Begründung der Jury

Der Film verfolgt ein sperriges Thema konsequent: Ein junger Mann aus der Ukraine widmet sein gesamtes Leben der Kriegsfaszination und wünscht sich nichts mehr, als endlich auf das reale Schlachtfeld zu ziehen. Bis dahin besteht sein Alltag aus Kriegsvorspielen. Artion, so heißt der Junge, pirscht um verlassene Häuser, imitiert Schiessgeräusche und ballert auf Feindchimären: Heimatliebe ist einer totalen Obsession für Krieg gewichen.

Regisseure und Produzent begegnen diesem sinnentleerten Lebensentwurf vorurteilsfrei und neugierig – fast respektvoll. Dabei arbeitet die Firma ohne Netz und doppelten Boden: Kein Sender konnte sich entschließen, in dieses widerspenstige Projekt einzusteigen, kein Verleiher wollte sich um die Auswertung kümmern. Fördergelder fließen nur als Referenzmittel aus dem vorangegangenen erfolgreichen Kurzfilm zum gleichen Thema. Fabian&Fred setzen Barmittel, Beistellungen und Rückstellungen ein und realisieren BOY OF WAR am Ende für 50.400 €!

Dabei laufen sie nicht nur volles finanzielles Risiko, sondern nehmen auch in Kauf, in gefährlichen Kriegs- und Krisenszenerien zu drehen. Mit diesem Preis belohnen wir den hohen Einsatz des Produzenten, seinen festen Glauben an diesen rätselhaften Stoff, in dem der Krieg zum Kult wird, und seine große Risikobereitschaft.

 

Der VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis wird zum zweiten mal beim DOK.fest 2019 verliehen und ist mit 7500 Euro dotiert. Er wird von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH gestiftet und würdigt die Rolle der Produzent.innen bei der Entstehung aktueller Dokumentarfilmprojekte.