Förderpreis des DOK.fest München 2018 verliehen

Die drei Preisträgerinnen der FOS/BOS Straubing: Paulina Mittermeier, Lilly Riedenauer, Luca-Sára Nagy (v. r. n. l.)

Für ihr Filmprojekt EINE REISE MIT SCHWEREM GEPÄCK erhalten drei Schülerinnen der FOS/BOS Straubing unter der Leitung von Sascha Gatza bei den Filmtagen Bayerischer Schulen 2018 den Förderpreis des DOK.fest München. Der Preis für einen herausragenden Schülerdokumentarfilm ist mit 250 Euro dotiert und wurde in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen.

 

Jurybegründung
EINE REISE MIT SCHWEREM GEPÄCK
FOS/BOS Straubing

Man sitzt im Zug, kommt mit einer anderen Person ins Gespräch, unterhält sich gut – doch man kommt der Person nicht zu nahe, man selbst gibt nicht zu viel von sich Preis. Smalltalk eben. Sich einander zu öffnen, ist wahrlich nicht einfach, doch die Filmgruppe hat es geschafft, dass der Protagonist Lukas über sich erzählt. Ohne Umschweife wird man in seine Welt hineingezogen, will mehr wissen, fühlt sich Lukas nahe und ist ergriffen von seiner Geschichte. Und doch kann Lukas seine Intimität wahren. All das ist möglich durch eine kluge Auswahl der Gesprächsausschnitte. Sie erzeugt Spannung und spannt einen Bogen. Wir sehen eindrückliche, wohl ausgewählte Bilder, die das Publikum dem Protagonisten konzentriert folgen lassen.

Für die einfühlsame und authentische Annäherung an einen besonderen Jungen erhält der Film EINE REISE MIT SCHWEREM GEPÄCK der FOS/BOS Straubing den Förderpreis des DOK.fest München.

 


"Die Filmtage Bayerischer Schulen sind ein außergewöhnlicher Zusammenschluss der bayerischen Filmlehrer.innen und zugleich das ältestes Schülerfilmfestival Deutschlands. Die hier gezeigten Werke beeindrucken uns und das Konzept, dass die Schüler.innen im öffentlichen Filmgespräch ihren Film auch nachbesprechen, überzeugt uns absolut. Hier wird wertvolle Nachwuchsarbeit geleistet und die Früchte dieser Arbeit honorieren wir mit dieser Preisstiftung.
Dass die Filmtage mit dem neuen Austragungsort, der Oberland-Realschule Holzkirchen, jetzt noch näher an München heranrücken, freut uns. Doch auch zuvor waren wir schon Fan und Unterstützer! Wie jedes Jahr boten wir auch in diesem Jahr einen Praxisworkshop an und sind jederzeit Ansprechpartner für Lehrkräfte und Schüler.innen.
Den Nachwuchs an die Beschäftigung mit Medien heranzuführen sowie die künstlerische Beschäftigung mit Filmsprache und dem Kulturgut Film sind uns wichtige Anliegen!"

Maya Reichert
Leitung DOK.education

 

>>Weitere Informationen zu den Preisträger.innen der 41. Filmtage Bayerischer Schulen