DOK.fest-Filme im Kino

NEU: B12 – GESTORBEN WIRD IM NÄCHSTEN LEBEN

„Ja mei, I wuild nur noch sterben“, sagt der 89-jährige Lenz zu Beginn des großartigen Heimatfilms von Christian Lerch. Dann erleben wir ihn als vital leidenden Patriarchen in seinem Biotop, einer Raststätte an der Bundesstraße 12. Ein berührender Film über die ureigene Kraft des Lebens. Weitere Informationen zum Film

In München im Monopol Kino: Tgl. 18.45 Uhr
In München im City Kino: Sa, So 13.30 Uhr
in München im Neuen Rex: Do 20.30 Uhr, Di 18.00 Uhr

 

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE von Agnès Varda

Regisseurin Agnès Varda und Streetart-Künstler JR fahren mit einem Fotomobil durch Frankreich und halten mit der Kamera unterwegs die Menschen fest, denen sie begegnen – die Fotografien werden anschließend in Überlebensgröße an Fassaden geklebt. Ein wundervoller Film über ein einzigartiges Kunstprojekt. Weitere Informationen zum Film

In München im Neuen Maxim: Do, Fr, Sa, Mo, Di 17.00 Uhr, So 16.30 Uhr