DOK.fest-Filme im Kino

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE von Agnès Varda

Regisseurin Agnès Varda und Streetart-Künstler JR fahren mit einem Fotomobil durch Frankreich und halten mit der Kamera unterwegs die Menschen fest, denen sie begegnen – die Fotografien werden anschließend in Überlebensgröße an Fassaden geklebt. Ein wundervoller Film über ein einzigartiges Kunstprojekt. Weitere Informationen zum Film

In München im City Kino: Mi 18.50 Uhr, So 11.00 Uhr
und im Neuen Maxim: Do, Sa–Di 16.45 Uhr

 

12 JOURS

Zwölf Tage nach ihrer Zwangseinweisung erhalten Patienten psychiatrischer Anstalten in Frankreich eine Anhörung vor Gericht. In Raymond Depardons konzentriertem Kammerspiel stehen sich institutionelle Macht und verzweifelte Plädoyers für die eigene Freiheit direkt gegenüber. Weitere Informationen zum Film

In München im Werkstattkino: Do–So 20.15 Uhr, Mo 18.15 Uhr

 

THE CLEANERS von Hans Block, Moritz Riesewieck

In Manila steht der höchste Müllberg der Welt: Er ist digital. Täglich wird er von Billiglohnkräften tausendfach aufgeschüttet – mit brutalen Gewalt-, Vergewaltigungs- oder Propagandavideos. THE CLEANERS blickt ins Herz der digitalen Finsternis. Weitere Informationen zum Film

In München im City Kino: So 13.00 Uhr

 

SYSTEM ERROR von Florian Opitz

Schmelzende Polkappen, schwindende Regenwälder, Finanzkrisen, wohin man blickt. Trotzdem können sich die Protagonisten des real existierenden Kapitalismus eine Welt ohne Wachstum nicht vorstellen. Wie lange kann das noch gut gehen? Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 10. Mai 2018

 

NAMRUD (TROUBLEMAKER) von Fernando Romero Forsthuber

Mit seinen kontroversen Songs über Religion, Identität und die Besatzung handelt sich Jowan Safadi regelmäßig Ärger ein. Doch der Musiker ist auch alleinerziehender Vater… Mitreißendes musikalisches Porträt aus dem israelisch-palästinensischen Alltag. Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 17. Mai 2018

 

DER SECHSTE KONTINENT von Andreas Pichler

Im Haus der Solidarität in Brixen wohnen Menschen mit sozialen Problemen verschiedenster Hintergründe in einer ungewöhnlichen Gemeinschaft zusammen. Eine gelebte Gesellschaftsutopie mit Hochs und Tiefs, die zu zerbrechen droht, als ein Umzug ins Haus steht. Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 07. Juni 2018

 

12 JOURS von Raymond Depardon

Zwölf Tage nach ihrer Zwangseinweisung erhalten Patienten psychiatrischer Anstalten in Frankreich eine Anhörung vor Gericht. In Raymond Depardons konzentriertem Kammerspiel stehen sich institutionelle Macht und verzweifelte Plädoyers für die eigene Freiheit direkt gegenüber. Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 14. Juni 2018

 

GLOBAL FAMILY von Melanie Andernach, Andreas Köhler

Durch den somalischen Bürgerkrieg in der Welt verstreut, muss die Familie von Cabtan Shaash eine wichtige Entscheidung treffen: Wo soll Imra (88) leben? Vier Generationen einer transnationalen Flüchtlingsfamilie mit ihren jeweils eigenen Träumen von Familie, Heimat und Zukunft. Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 28. Juni 2018

 

TIME TRIAL von Finlay Pretsell

„Radsport, könnte man sagen, ist absurd. Aber wer Sinn im Radfahren findet, der wird auch einen Sinn in der Absurdität des Lebens finden.“ Ein intensiver Film über die äußere und innere Hölle des Radsports und die unendliche Einsamkeit des Profifahrers. Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 05. Juli 2018

 

ZENTRALFLUGHAFEN THF von Karim Aïnouz

Auf dem geschichtsträchtigen Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof treffen zwei Welten aufeinander: Die Flüchtlingsunterkunft sollte eigentlich nur ein temporärer Notbehelf sein. Jenseits des Zauns das Tempelhofer Feld: Volkspark und Spielwiese für Freizeitaktivitäten und alternatives Leben. Weitere Informationen zum Film

Kinostart: 05. Juli 2018