Werkstattgespräche

Festivalfilm und Diskussion mit den anwesenden FilmemacherInnen – Eintritt frei!

Filmstill aus THE LAND BENEATH OUR FEET

Welche Rolle spielen Filmarchive bei der Aufarbeitung der Kolonialgeschichte? Wie entsteht ein dokumentarischer Essayfilm in der Montage? Was wissen 50 HFF-AbsolventInnen vom Widerstand des Geräts zu berichten? Und wo lässt sich eine filmische Autobiografie verorten? – Fragen, die die Werkstattgespräche beim DOK.fest München in den Fokus nehmen.

Im Anschluss an drei Filmscreenings und eine Lesung diskutieren die anwesenden FilmemacherInnen mit dem Publikum und geben Einblicke in ihren Arbeitsprozess.

Der Eintritt zu den Werkstattgesprächen ist frei.

 

Werkstattgespräch Georg Stefan Troller
Fr, 05. Mai 2017, 10.00–13.00 Uhr, HFF Kino 1

SELBSTBESCHREIBUNG, DE 2001, Georg Stefan Troller, 80 Min.

Zu Gast: Georg Stefan Troller
Moderation: Prof. Heiner Stadler (Abteilung IV Dokumentarfilm HFF)

Werkstattgespräch Montage
So, 07. Mai 2017, 10.00–13.00 Uhr, HFF Audimax

6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE, DE 2016, Sobo Swobodnik, 76 Min.

Zu Gast: Sobo Swobodnik (Regisseur, 6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE), Manuel Stettner (Editor, 6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE), Moderation: Prof. Karina Ressler (Lehrstuhl Montage HFF)

Werkstattgespräch Technik
Do, 11. Mai 2017, 18.30–19.15 Uhr, HFF Kino 2

Lesung: Prof. Dr. Peter Slansky (Abteilung II Technik HFF)

 

Werkstattgespräch Afrika
Fr, 12. Mai 2017, 10.00–13.00 Uhr, HFF Kino 1

THE LAND BEANETH OUR FEET, USA/UK/Libera 2016, Gregg Mittman, Sarita Siegel, 60 Min.

Gäste: Gregg Mittman (Produzent und Regisseur, THE LAND BENEATH OUR FEET)
Emmanuel Urey (Protagonist, THE LAND BENEATH OUR FEET)
Moderation: Daniel Lang (Abteilung IV Dokumentarfilm, HFF München)