DOK.fest zu Gast im NS-Dokumentationszentrum

#UPLOADING_HOLOCAUST
IL/DE/AT 2016, Udi Nir und Sagi Bornstein, 73 Min.

„Was hier passiert ist, ist kein Witz. Wir haben heute die einmalige Gelegenheit, etwas zu fühlen, okay? Ich will, dass ihr jetzt anfangt zu fühlen!“ Zehntausende israelischer Schülerinnen und Schüler begeben sich jährlich auf eine traditionsreiche Klassenfahrt zu zentralen Stätten des Holocaust. Ihre Eindrücke von Konzentrationslagern, Massengräbern und Ghettos teilen sie auf YouTube.

In der Kompilation dieser Videotagebücher zeigt #UPLOADING_HOLOCAUST die sogenannte „Reise nach Polen“ als Initiationsritus, der die jüdischen Jugendlichen zum Teil einer identitätsstiftenden Leidenserfahrung machen will. Opferidentifikation und Retraumatisierung sind die Versatzstücke einer teilweise irritierenden Vergangenheitsbewältigung.

#UPLOADING_HOLOCAUST ist der erste Dokumentarfilm, der zu 100 Prozent aus YouTube-Material besteht und zeigt, wie sich die Erinnerung an den Holocaust im digitalen Zeitalter verändert. Den Regisseuren Sagi Bornstein und Udi Nir gelingt ein aufwühlender Blick auf den Umgang der 4. Generation mit dem Holocaust.

Freitag, 05. Mai 2017, 19.00 Uhr
NS-Dokumentationszentrum München

Beide Regisseure sind zum Filmgespräch anwesend.

 

Und noch eine Besonderheit: Für Münchner Schulklassen bietet das Kinder & Jugendprogramm DOK.education eine Interaktive Filmvorstellung zum Film #UPLOADING_HOLOCAUST an. Diese findet am 9. Mai 2017 an der Hochschule für Fernsehen und Film München statt. Informationen und Anmeldung finden Sie hier.