PASSENGERS

Iran 2016 – Regie: Mahmoud Rahmani – Originalfassung: Farsi – Untertitel: Englisch

“Mit wem würden Sie gerne tauschen? Welche Wünsche haben Sie?“ Mit diesen Worten versucht ein Taxifahrer in der Millionenstadt Ahvaz am persischen Golf, seine Fahrgäste in ein Gespräch zu verwickeln. Auf dem Armaturenbrett rutscht eine Kamera hin und her und zeichnet die Dialoge auf. Der vermeintliche Taxifahrer ist der Filmemacher selbst. Was an Jafar Panahis Berlinale-Gewinner TAXI TEHERAN erinnert, ist unabhängig entstanden und zeigt eine ganz eigene filmische Handschrift. Die Fahrgäste kommen aus allen Bereichen der Gesellschaft, die Gespräche kreisen um Armut und Arbeitslosigkeit, Alltagsprobleme und Lebenskrisen, Hoffnung und Hoffnungslosigkeit. Ein vielschichtiges Gesellschaftsporträt aus dem Iran mit oft überraschenden Einblicken. Silvia Bauer

Englischer/Originaltitel: MOSAFERAN. Ton: Behshad Motiee. Schnitt: Farid Daghagheleh. Produktion: Mahmoud Rahmani. Produzent.in: Mahmoud Rahmani. Länge: 78 min. Vertrieb: Noori Pictures.

Mahmoud Rahmani – Izeh (Chuzestan)/Iran, 1980

Rahmani absolvierte den ersten professionellen Workshop des Dokumentar- und Experimentalfilmcenters im südwestlichen Iran. Seit 2003 setzt er eigene Filmprojekte um, die sich mit sozialen oder ethnografischen Themen Chuzestans befassen.

Filmografie

NAFT SEPID, IRN 2005, 16 Min.
MOLF-E GAND, IRN 2008, 53 Min. (DOK.fest 2010)
MY MOTHER, OAK, IRN 2011, 52 MIN. (DOK.fest 2011)

#Nahost / Arabischer Raum