SWAGGER

Frankreich 2016 – Regie: Olivier Babinet – Originalfassung: Französisch – Untertitel: Englisch

„Die Franzosen... also, wir sind ja auch Franzosen, aber... Menschen mit französischen Wurzeln wollen hier nicht leben.“ Freimütig und unbefangen erzählen Naïla und ihre Mitschüler aus ihrer Gedankenwelt. Sie leben in einem berüchtigten Vorort von Paris, der sich ausschließlich aus Einwandererfamilien zusammensetzt. Trotz der schwierigen Verhältnisse haben die Jugendlichen Träume und philosophieren über Herkunft, Religion, Kultur, Politik und Liebe. Mit SWAGGER schafft Babinet ein dokumentarisches Hybrid: Er setzt seine Helden stolz und selbstbewusst in Szene. Die Interviews sind mit Musical- und Science-Fiction-Elementen kombiniert. Originelle Kamerafahrten lassen uns in die Welt der Protagonisten eintauchen. Eine wahre Hymne auf die Kraft der Jugend! Maren Willkomm

 

 

 

 

 

Autor: Olivier Babinet. Kamera: Timo Salminen. Ton: Guillaume Le Braz, Christophe Penchenat. Schnitt: Isabelle Devinck. Musik: Jean-Benoît Dunckel. Produktion: Frau. Produzent.in: Marine Dorfmann, Alexandre Perrier. Länge: 84 min. Vertrieb: Lucky You.

Olivier Babinet – Straßburg/Frankreich

Ende der 1990er realisierte Babinet eine Serie für das französische Fernsehen. Danach folgten erste Kurzspielfilme. 2010 wurde er für seinen Film ROBERT MITCHUM EST MORT mehrfach ausgezeichnet. Seinen neuesten Film SWAGGER präsentierte er 2016 in der Reihe L’Acid in Cannes.

 

Filmografie (Auswahl):

ROBERT MITCHUM EST MORT, F 2010, 91 Min.
C’EST PLUTÔT GENRE JOHNNY WALKER, F 2008, 28 Min.
C’ÉTAIT LE CHIEN D’EDDY, F 2003, 15 Min.