METALMORPHOSIS

Italien 2015 – Regie: Cecilia Bozza Wolf Michela Tomasi – Originalfassung: Italienisch – Untertitel: Englisch

Im Mittelpunkt des Films steht eine Begegnung, die ohne diesen so wohl nicht stattgefunden hätte. Der Vater, Frontmann einer Heavy-Metal-Band, und der Sohn ziehen gemeinsam durch die Nacht – zu Fuß und mit dem Auto. Die Kamera ist immer präsent und bringt die Protagonisten zum Reden: über die Vergangenheit, die Frauen, den Rausch und natürlich die Musik. Bei aller Leichtigkeit schleichen sich auch Fragen ein, die noch nachklingen werden, wenn diese Nacht vergangen ist. Ein Film, der laut aufspielt und doch auch in den leisen Zwischentönen von Familie, Nähe und Abstand erzählt. Jan Sebening

Autor: Cecilia Bozza Wolf, Michela Tomasi. Kamera: Alessandro D'Emilia, Alexander Fontana. Ton: Michela Tomasi. Schnitt: Pierpaolo Filomeno. Musik: Skanners. Produktion: ZeLIG School for documentary, television and new media. Produzent.in: Heidi Gronauer, Lorenzo Paccagnella. Länge: 30 min. Vertrieb: ZeLIG School for documentary, television and new media. Verleih: ZeLIG School for documentary, television and new media

#Musik