DEMOCRATS

Dänemark 2014 – Regie: Camilla Nielsson – Originalfassung: englisch – Untertitel: englisch

  • DEMOCRATS
  • DEMOCRATS
  • DEMOCRATS
  • DEMOCRATS
  • DEMOCRATS

„Demokratien in Afrika – ein schwieriges Unterfangen.“ Ein Zitat des simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe, das in den ersten Minuten des Films die Vorzeichen setzt für den politischen Auftrag der beiden Hauptprotagonisten: Douglas Mwonzora (MDC) und Paul Mangwana (Zanu-PF) werden 2009 von der Einheitsregierung beauftragt, eine neue Verfassung für Simbabwe zu erarbeiten. Drei Jahre lang begleitete die Filmemacherin die beiden politischen Opponenten. Der Film ist nicht nur ein beeindruckendes Dokument eines urdemokratischen Prozesses; er erzählt auch die Geschichte zweier Politiker, die sich trotz Erfolgsdruck und Parteizwängen näher kommen und vereint in der Hoffnung auf ein verändertes Simbabwe zu Freunden werden. Barbara Off


CAMILLA NIELSSON – Kopenhagen, 1977. Die gebürtige Dänin absolvierte ein Studium der Visuellen Anthropologie an der New York University. Seit 2000 arbeitet sie als unabhängige Filmemacherin und Medienberaterin für UNESCO und UNICEF. DEMOCRATS ist ihr erster abendfüllender Dokumentarfilm.

CITIES ON SPEED: MUMBAI DISCONNECTED, DK 2009, 58 Min.
CHILDREN OF DARFUR, DK 2006, 24 Min.

Autor: Camilla Nielsson. Kamera: Henrik Bohn Ipsen. Ton: Thomas Jæger. Schnitt: Jeppe Bødskov. Musik: Kristian Selin Eidnes Andersen. Produktion: Upfront Films. Produzent: Henrik Veileborg. Länge: 100 min. Vertrieb: Danish Film Institute

#Politik/Soziale Konflikte #Afrika