SEE NO EVIL

Niederlande 2013 – Regie: Jos de Putter – Originalfassung: englisch

  • SEE NO EVIL
  • SEE NO EVIL
  • SEE NO EVIL
  • SEE NO EVIL
  • SEE NO EVIL
  • SEE NO EVIL

Ein Film über drei Schimpansen? Cheetah, Kanzi und Knuckles sind in der Kulturgeschichte zu unfreiwilligem Ruhm gekommene Menschenaffen – Cheetah als tierischer Beschützer an Johnny Weissmüllers alias Tarzans Seite. Der Einsatz des uns am nächsten stehenden Tieres in Film und Forschung stellt die grundsätzliche Frage nach der condition humaine und unser Verhältnis zur Kreatur. “Der Mensch wird sich beim Blick in die Augen eines Tieres seiner selbst bewusst.“ schrieb dazu einst John Berger. Nicht (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sagen“ - das ist der Leitspruch der drei weisen Affen und dient diesem filmischen Meisterwerk als Leitmotiv. Ein Triptychon in Demut, ein Sittengemälde zum Umgang der Menschen mit der Würde des Lebens. Daniel Sponsel
 
Mit freundlicher Unterstützung des Generalkonsulates des Königreichs der Niederlande, München.

Die Reihe DOK.international wird gefördert von Sky.

Autor: Jos de Putter. Kamera: Stef Tijdink. Ton: Benny Jansen. Schnitt: Stefan Kamp. Musik: Vincent van Warmerdam. Produktion: Dieptescherpte BV. Produzent: Wink de Putter. Länge: 75 min. Vertrieb: Film Transit International

Sitemap