LIGHT FLY, FLY HIGH

Norwegen 2013 – Regie: Beathe Hofseth, Susann Østigaard – Originalfassung: tamilisch – Untertitel: englisch

  • LIGHT FLY_FLY HIGH
  • LIGHT FLY_FLY HIGH
  • LIGHT FLY_FLY HIGH
  • LIGHT FLY_FLY HIGH

„Ich bin eine Ein-Frau-Armee“ – die junge Inderin Thulasi, die einer niedrigen Kaste angehört, möchte nicht dem für sie vorbestimmten Pfad folgen, sondern nach ihrer eigenen Vorstellung leben. Sie kämpft an mehreren patriarchalen Fronten: Sie floh vor ihrer Familie, um einer arrangierten Heirat zu entgehen. Heute lebt sie fürs Boxen, das für sie Unabhängigkeit bedeutet und ihr tatsächlich auch ganz konkret ein anderes Leben bieten kann: Gewinnt sie einen Wettkampf, lockt eine gut bezahlte Anstellung im öffentlichen Dienst. Doch auch im Boxclub erlebt sie die Ausweglosigkeit einer selbstbewussten Frau in einer männerdominierten Gesellschaft. Letztlich findet Thulasi ihren mutigen Weg in die Selbstbestimmtheit. Teresa Zeckau

Dieser Film ist nominiert für den Preis SOS Kinderdörfer weltweit.

 

Die Reihe DOK.horizonte wird gefördert von arte.

Englischer/Originaltitel: Light Fly, Fly High. Autor: Susann Østigaard, Beathe Hofseth. Kamera: Susann Østigaard. Ton: Morten Green. Schnitt: Siv Lamark. Musik: Troels Abrahamsen, Kjetil M. Hovland. Produktion: Fri Film AS. Produzent: Susann Østigaard, Beathe Hofseth. Länge: 80 min.