SCHNEE

Deutschland 2012 – Regie: August Pflugfelder – Originalfassung: Deutsch

Eine leise essayistische Reise in die Weiten und Welten der Wintersportindustrie. Was passiert hinter der Kulisse der Lifte, Schneekanonen und aufgeheizten Außenpools? Was passiert abseits der Pisten, zur Sommer- und Winterzeit? Eine ruhige Beobachtung, die Fragen aufwirft ohne zu werten. Statt des drohenden Zeigefingers, wird es jedem selbst überlassen, über die uns zu eigen gemachten Ressourcen Natur und Berg, als auch über eine Verantwortung diesen gegenüber nachzudenken. Eindrucksvoll, bildstark, still und fragend. Adele Kohout

Autor.in: August Pflugfelder. Kamera: August Pflugfelder, Magdalena Hutter, Kaspar Kaven, Anna Brass. Ton: Gunnar Voigt. Schnitt: Ulrike Tortora, Robert Vakily. Musik: Sebastian R. Fischer. Produktion: Walker+Worm Film. Produzent.in: Philipp Worm, Tobias Walker. Länge: 75 min.

Regie AUGUST PFLUGFELDER - 1976. Nach der allgemeinen Hochschulreife studierte er Kommunikationsdesign in Augsburg bevor er 2002 an die Ecole des Beaux-­‐Arts de Paris wechselte.
Seit 2003 studiert er Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik
an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. SCHNEE
ist sein Abschlussfilm.

Münchner Premieren 2012
  • Donnerstag
    03.05.2012
    18:00
    Atelier 1
    dtOF
  • Freitag
    04.05.2012
    18:00
    Katholische Akademie
    dtOF