HITLER'S CHILDREN

Deutschland, Israel 2011 – Regie: Chanoch Ze'evi – Originalfassung: hebräisch, englisch, deutsch – Untertitel: englisch

  • HITLER'S CHILDREN
  • HITLER'S CHILDREN

Jeder von ihnen trägt schwer an seiner Herkunft. „Wie viel Mörder steckt in mir?“ fragt sich nicht nur Monika Hertwig, Tochter des Plaszower KZ-Kommandanten Amon Göth. Katrin Himmler, Großnichte des „Reichsführers-SS“, ist mit einem Israeli verheiratet, und setzt auf die bewusste Konfrontation, um die Scham zu überwinden.
Chanoch Ze'evi holt zudem Bettina Göring, Großnichte des Reichsmarschalls, und Niklas Frank, Sohn des „Schlächters von Polen“, vor die Kamera. Mit Rainer Höß, Enkel des Kommandanten, reist er sogar nach Auschwitz und zeigt das Zusammentreffen mit den Nachkommen der jüdischen Opfer. Eine intensive, schmerzliche Auseinandersetzung in filmischer Form. Andrea Naica-Loebell

Deutscher Titel: Hitlers Kinder. Autor: Chanoch Ze’evi. Kamera: Yoram Millo. Ton: Tully Chen. Schnitt: Arik Lahav-Leibovitz. Musik: Ophir Leibovitch. Produktion: Maya Productions Ltd.. Produzent: n.a.. Länge: 80 min. Vertrieb: Cinephil

Regie CHANOCH ZE'EVI - ist ein israelischer Filmemacher, der sich vor allem mit Identitätsfragen, Konflikten und Versöhnung auseinandersetzt. Seine Firma „Maya Productions“ ist auf Dokumentarfilme spezialisiert.

Sitemap