SHOSHOLOZA EXPRESS

Deutschland 2009 – Regie: Beatrice Möller – Originalfassung: andere – Untertitel: deutsch

  • SHOSHOLOZA EXPRESS
  • SHOSHOLOZA EXPRESS
  • SHOSHOLOZA EXPRESS

„Es fährt ein Zug..." - nicht nach Nirgendwo, sondern zwischen Johannesburg und Kapstadt bringt der Shosholoza Express seine Insassen an ihr Ziel. Dort begegnen sich Schwarz und Weiß nach der Apartheid und erzählen, wie sie diese ganz persönlich erlebt haben. Politische Aktivisten - ANC-Angehörige, ehemalige Bombenleger - kommen hier ebenso zu Wort wie Afrikaans sprechende Buren. Es zeigt sich, dass ein wirkliches Miteinander immer noch nicht existiert. Der Film verlässt sich ganz auf seine starken Protagonisten, die Außenwelt vermittelt sich lediglich über die beiläufigen Landschaftsaufnahmen. Es entsteht ein facettenreiches Bild des heutigen Südafrika, das die Frage nach Rassentrennung und kultureller Identität erneut stellt. Führt die Reise am Ende tatsächlich in ein „neues" Südafrika jenseits von Vorurteilen?

Autor: Beatrice Möller. Kamera: Rasmus Sievers. Ton: Martin Jabs. Schnitt: Andreas Zitzmann. Musik: Eckart Gadow, Lungiswa Plaatjies, Garth Erasmus. Produktion: Lemme Film Produktion. Produzent: x. Länge: 59 min.

Sitemap