1001 NIGHTS APART

Deutschland, Iran, USA 2021 – Regie: Sarvnaz Alambeigi – Originalfassung: Englisch, Farsi – Untertitel: Englisch, Ohne

„...But I don’t believe life is supposed to be easy.“ Tänzer.innen in einem unterirdischen Raum irgendwo in Teheran. Sie bewegen sich anmutig durch den schlichten Raum, entwickeln immer neue Ansätze für Choreografien, bedienen sich Kreide, einzelner Requisiten, aber vor allem ihrer Körper, die geradezu nach einer Möglichkeit schreien, sich frei ausdrücken zu können. Der Tanz ist im Iran in einen staatlich aufoktroyierten Dornröschenschlaf gefallen. Einige Solist.innen schaffen es vereinzelt auszubrechen, aber niemals ein ganzes Ensemble. Auch die ehemaligen Tänzer.innen der Iranian National Ballett Company tun sich schwer, in ihr Geburtsland zurückzukehren, um ihre mutigen Nachfolger.innen zu treffen. Feinfühlig und wahnsinnig ehrlich – ein Tanz der Gefühle! Anna Magdalena Hofer

Wir präsentieren die Weltpremiere des Films.

 

Autor.in: Sarvnaz Alambeigi. Kamera: Mehdi Azadi. Ton: Ensieh Maleki. Schnitt: Hamid Najafirad. Musik: Masoud Sekhavatdoust. Produktion: Filmpunkt GmbH, Rabison Art Production, Louise Rosen Ltd, SWR/ARTE. Produzent.in: Sarvnaz Alambeigi, Stefan Tolz, Thomas Riedelsheimer, Louise Rosen. Länge: 80 min. Vertrieb: Louise Rosen Ltd.

Keine Jugendfreigabe

 

Sarvnaz Alambeigi

Sarvnaz Alambeigi, geboren im Iran, machte ihren Abschluss an der Azadegan Graphic Art School in Teheran. Seit 2000 arbeitet sie als unabhängige Dokumentarfilmerin und Bildende Künstlerin. Ihre Filme werden weltweit auf vielen verschiedenen Filmfestivals und in Museen gezeigt. 

Filmografie

CYPHER AND LION, IR 2017, 28 Min.
TOMORROWLAND, IR 2017, 70 Min.
THE SECOND ROOM, IR 2014, 13 Min.


Gewinner VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis 2022: Sarvnaz Alambeigi, Stefan Tolz, Thomas Riedelsheimer und Louise Rosen


DOK.special 

In dieser Reihe präsentieren wir Filme in Kooperation mit ausgewählten Partnern aus Kunst, Kultur und Gesellschaft in München und darüber hinaus. Zu sehen ist das ganze Spektrum dokumentarischen Erzählens.

 

 

#Bis ans Limit: Schweiß & Tränen #The Art of Living: Kunst, Theater, Musik, Tanz, Literatur, Fotografie #Nominierte VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis #Best Doks #Asien #Preisträger.innen-Film

DOK.special 2022
  • Donnerstag
    05.05.2022
    20:30
    Deutsches Theater
    OmeU
  • Sonntag
    15.05.2022
    18:00
    Neues Maxim
    OmeU