VÄTER UNSER

Deutschland 2021 – Regie: Sophie Linnenbaum – Originalfassung: Deutsch – Untertitel: Englisch

„Ich hab’ dann erstmal ‘ne Stunde Rotzblasen geheult”. Sechs Menschen erzählen geradeaus in die Kamera von ihren Vätern. Und so minimalistisch der Film auch ist, so entsteht durch die erstaunliche Offenheit der Protagonist.innen und einer äußerst klugen Montage ein hoch spannendes Mosaik aus lang verschwiegenen Gefühlen, Gedanken und Erinnerungen. Da sind tröstende Erfahrungen, bittere Enttäuschung, Furcht, Wut, Ekel, Erstaunen, aber auch die Momente, in denen sich ein Kind wieder mit seiner eigenen Geschichte versöhnt. Es ist ganz und gar großartig, dass hier kein theoretischer Diskurs geführt wird, sondern dass es radikal subjektiv und unvermittelt um eine Erfahrung geht, die wir alle teilen: das Kind eines Vaters zu sein. Jan Sebening

Keine Jugendfreigabe

Kamera: Janine Pätzold. Ton: Alexandra Prät. Schnitt: Vincent Tirpitz & Martin Wunschick. Produktion: Sophie Linnenbaum. Produzent.in: Sophie Linnenbaum. Länge: 76 min.

 

Sophie Linnenbaum

Nach einem Studium der Psychologie wandte sich Sophie Linnenbaum dem Film zu. Im Fokus ihrer Filme steht konsequenterweise auch der Mensch im Kontext seiner Systeme. Zur Zeit arbeitet sie an ihrem Abschlussfilm SUBTEXT (AT).

 

Filmografie

DAS MENSCH, D 2019, 16 Min.
RIEN NE VA PLUS, D 2017, 15 Min.
PIX, D 2017, 9 Min.     
DUOLOGUE – MEINUNGSAUSTAUSCH, D 2016, 5 Min. (Co-Regie: Sophia Bösch)

 

Student Award

Herausragende Dokumentarfilme von Studierenden deutschsprachiger Filmhochschulen. Die Filme sind nominiert für den Megaherz Student Award, dotiert mit 3.000 Euro.

 

Gewinner FFF Förderpreis Dokumentarfilm 2021

 

#Nominierte FFF Förderpreis Dokumentarfilm #Hinter den Kulissen: Familiengeschichten

Partneranzeige

Partneranzeige