MOLECULES

Italien 2020 – Regie: Andrea Segre – Originalfassung: Italienisch – Untertitel: Englisch

Die große Stille. Während des ersten Lockdowns in Italien strandet Regisseur Andrea Segre im verlassenen Venedig: keine Touristen, ein leerer Canale Grande und auf der Piazza San Marco sind nur noch die Schreie der Möwen zu hören. Segre war gerade für Dreharbeiten in der Stadt, als das Virus vor seinen Augen Venedig erstarren ließ. Ab diesem Zeitpunkt sammelt er visuelle Notizen, Geschichten und Begegnungen mit Venezianer.innen, die von der Beziehung zwischen Stadt und Wasser erzählen. Diese Aufnahmen mischt er mit dem Super-8-Material seines verstorbenen Vaters, eines Wissenschaftlers und Venezianers. Segres Erzählerstimme und die Musik von Teho Teardo führen durch die einzigartigen Bilder des melancholisch verzauberten Venedigs. Geisterhaft schönes Kino! Maren Willkomm

Wir präsentieren die Deutschlandpremiere des Films.

Keine Jugendfreigabe

Englischer/Originaltitel: MOLECOLA. Autor: Andrea Segre. Kamera: Matteo Calore, Andrea Segre. Ton: Alberto Cagol, Marco Zambrano. Schnitt: Chiara Russo. Musik: Teho Teardo. Produktion: ZaLab Film. Produzent.in: Andrea Segre. Länge: 68 min. Vertrieb: Deckert Distribution.

 

Andrea Segre

Segre ist Gründungsmitglied von ZaLab, einem Verband von Filmemacher.innen und Sozialarbeiter.innen. Er arbeitet als Dokumentar- und Spielfilmregisseur in Italien.

 

Filmografie (Auswahl):

IL PIANETA IN MARE, IT 2019, 93 Min.
I SOGNI DEL LAGO SALATO, IT/FR 2015, 72 Min.
INDEBITO, IT 2013, 84 Min.


Best of Fests

Innovatives Kino und intime Einblicke: In der Reihe BEST OF FESTS sind Filme versammelt, die bereits auf anderen wichtigen Festivals liefen und dort gefeiert oder mit Preisen ausgezeichnet wurden.

 

#Südeuropa #Limitierte Filme #Im Ausnahmezustand: Leben mit der Pandemie

Partneranzeige

Partneranzeige