HERZLICHE LETZTE GRÜSSE, KAI

Deutschland 2020 – Regie: Catherina Conrad, Bernd Thomas – Originalfassung: Deutsch – Untertitel: Englisch, Ohne

„Ich wünsche eine Seebestattung. Mein Körper soll verbrannt, meine Asche aber nicht in Deutschland, vielmehr in Spitzbergen, am besten nördlich des 80. Breitengrades von einem Schiff an der Packeisgrenze, aber unbedingt in Sichtweite eines lebendigen Eisbären, verstreut werden.“ Familie und Freunde von Kai machen sich auf den Weg gen Norden. In den endlosen Weiten der Arktis versuchen sie, ihm diesen sehr besonderen letzten Wunsch zu erfüllen. Auf einer ungewöhnlichen Reise setzen sie sich mit dem Leben des Verstorbenen, aber auch mit dem eigenen, auseinander. Welche Beziehung hat man zum Tod? Was macht eine erfüllte Existenz aus? Eine intensive Erfahrung im ewigen Eis, die auch Unentdecktes zutage bringt. Philipp Großmann

Wir präsentieren die Weltpremiere des Films.

Keine Jugendfreigabe

Autor.in: Catherina Conrad und Bernd Thomas. Kamera: Catherina Conrad und Bernd Thomas, Zusatzkamera Udo Zimmermann. Ton: Catherina Conrad und Bernd Thomas. Schnitt: Bernd Thomas und Catherina Conrad, Mjco Zuber. Produktion: Catherina Conrad & Bernd Thomas. Produzent.in: Catherina Conrad & Bernd Thomas. Länge: 89 min.

 

Catherina Conrad

Catherina Conrad ist Filmemacherin und Fotografin. Sie studierte an der FAMU in Prag und an der Staatlichen Fachakademie für Fotodesign in München. Später absolvierte sie ein Kameravolontariat beim Hessischen Rundfunk. Sie arbeitet u.a. als Kamerafrau und Editorin.

Filmografie

JÄGER DES LICHTS / DAS LICHT DES NORDENS, D 2016, 45 Min.
DIE REISE INS LICHT, D 2013, 28 Min.

 

Bernd Thomas

Bernd Thomas ist freiberuflicher Regisseur, Autor, Kameramann und Autodidakt. Bis 2012 war er als TV-Redakteur/Regisseur für dokumentarische Porträts und sozialpolitische Themen tätig.

Filmografie (Bernd Thomas)

ZOLTAN UND SEINE LEBENSLIEDER, D 2017, 30 Min.
ICH TANZE MEIN LEBEN – KAI KRAHNEN, D 2004-2012, 30 Min.
BILDNIS EINES BEHINDERTEN MANNES, D 2008, 45 Min.


Münchner Premieren

München ist die Heimat der Filmemacher.innen, deren Werke in dieser Reihe versammelt sind. Doch der Blick schweift auch immer wieder weit über die Stadtgrenzen hinaus.

 

#Die späten Wege: Altern und Sterben

Partneranzeige

Partneranzeige