FRITSCHS PFUSCH

Deutschland 2020 – Regie: Lisa Wagner – Originalfassung: Deutsch – Untertitel: Ohne

Chris Dercon ante portas. Das Ende der Ära Castorf an der Volksbühne steht bevor. Inmitten des Berliner Theaterstreits arbeitet Regisseur Herbert Fritsch mit dem Ensemble an „Fritsch‘s Pfusch“. Es wird improvisiert und gezankt. Je näher der Premierentermin rückt, desto manifester wird die Anspannung. Minutiös begleitet Lisa Wagner den Probenprozess und befragt Fritsch zu Bühnenbild, Arbeitsweise und Inspirationsquellen. Als sich der Vorhang donnernd senkt, bleibt nur ein vielfaches „Tschüss“. Silvia Bauer

Englischer/Originaltitel: FRITSCH'S FLUB. Autor: Lisa Wagner. Kamera: Paul Rohlfs; Kamera Zusatz: Lisa Wagner, Sebastian Lempe, Annegret Sachse. Ton: René Nicklaus; Simon Konrad, Roman Hoeffgen, Sven Mühlender, Simon Paul, Oskar Stiebitz. Schnitt: Ben Laser. Musik: Antonio de Luca (Sounddesign). Produktion: lisawagnerfilm. Produzent: Lisa Wagner, Victor Buzalka. Länge: 79 min.

Biographie 

Lisa Wagner studierte Filmregie an der Kunsthochschule für Medien Köln und arbeitet seit 2009 als freie Filmemacherin für ZDF, WDR und ARTE. Sie ist Mitgründerin der Produktionsfirma Pulverfilm und Initiatorin der Autorenwerkstatt „Drehbuchkolloquium“. 

 

Filmographie

A WOMAN LIKE THE SEA, DE 2016, 15 Min.
DER EXPRESSMANN, DE 2012, 15 Min.
OUT OF DARKNESS – DER WEG INS LICHT, DE 2011, 75 Min.

#Solange der Vorrat reicht #Die Kunst der Stunde

Partneranzeige

Partneranzeige