THE EARTH IS BLUE AS AN ORANGE

Litauen, Ukraine 2020 – Regie: Iryna Tsilyk – Originalfassung: Ukrainisch, Russisch – Untertitel: Englisch

„Krieg ist Leere. Alle deine Freunde gehen weg. Die Stadt ist leer.“ Myroslava lebt mit ihrer Mutter Hanna und ihren drei Geschwistern seit Jahren in der roten Zone des Donbass. Gemeinsam drehen sie einen Film, in dem sie ihre Kriegserlebnisse reinszenieren und reflektieren. Hanna schafft in ihrem Haus Raum für künstlerisches Schaffen als Gegenpol zum schwierigen Alltag. Kunst ist überlebenswichtig: Ein meisterliches Plädoyer von Iryna Tsilyk. Ysabel Fantou

Englischer/Originaltitel: ZEMLIA BLAKYTNA NIBY APEL'SYN. Kamera: Viacheslav Tsvietkov. Ton: Jonas Maksvytis. Schnitt: Ivan Bannikov, Iryna Tsilyk. Produktion: Albatrós Communicós, Moonmmakers (Co-Production). Produzent: Anna Kapustina. Länge: 73 min. Vertrieb: CAT&DOCS.

 

Biografie

Iryna Tsilyk wurde 1982 geboren und studierte in Kiew Film und Theater. Sie hat dokumentarische und fiktionale Kurzfilme gedreht; ist außerdem Buchautorin und schreibt Lyrik, Prosa und Kinderbücher. Ihr Langfilmdebüt THE EARTH IS BLUE AS AN ORANGE wurde auf dem Filmfestival in Sundance mit dem Directing Award in der World Cinema Documentary Competition ausgezeichnet.

 

Filmografie

TAYRA, UA 2017, 10 Min.
HOME, UA 2016, 12 Min.

Nominiert

Für den DOK.fest-Preis der SOS-Kinderdörfer weltweit (dotiert mit 3.000 Euro, gestiftet von B.O.A. Videofilmkunst)

 

 

#Nominierte DOK.fest Preis SOS Kinderdörfer weltweit #Kaukasus, Ost- und Südosteuropa #Abgründe und menschliche Makel

Partneranzeige

Partneranzeige