SUNLESS SHADOWS

Iran, Norwegen 2019 – Regie: Mehrdad Oskouei – Originalfassung: Persisch – Untertitel: Englisch

Bereits drei Dokumentarfilme widmete Regisseur Mehrdad Oskouei internierten Menschen im Iran. In SUNLESS SHADOWS sind die Teenager, die ihre gewalttätigen Väter oder Ehemänner ermordet haben, bereits zu jungen Frauen in der Haft herangewachsen. Eine wurde inzwischen entlassen, aber kommt mit dem Leben in der vermeintlichen Freiheit nicht zurecht. Die Gemeinschaft und Solidarität der Frauen untereinander ist ihnen willkommener als der patriarchale Alltag. Empathisch und bildgewaltig erzählt der Film über ihr Leben im Iran. Silvia Bauer

 

Wir präsentieren diesen Film als Deutschlandpremiere beim DOK.fest München 2020 @home.

Autor: Mehrdad Oskouei. Kamera: Mehdi Azadi. Ton: Mahmoud Khorsand. Schnitt: Amir Adibparvar. Musik: Afshin Azizi. Produktion: Oskouei Film Production. Produzent: Mehrdad Oskouei. Länge: 74 min. Vertrieb: DREAMLAB FILMS.

 

Biografie

Mehrdad Oskouei ist einer der wichtigsten unabhängigen iranischen Dokumentarfilmer. Er absolvierte ein Regiestudium an der Kunstuniversität Teheran. Der Filmproduzent, Fotograf, Autor und Dozent ist Gründungsmitglied des Institute of Anthropology and Culture. Seine Filme wurden mehrfach auf iranischen und internationalen Festivals ausgezeichnet.

 

Filmografie

STARLESS DREAMS, IR 2016, 76 Min.
LAST DAYS OF WINTER, IR 2012, 52 Min.
IT’S ALWAYS LATE FOR FREEDOM, IR 2008, 52 Min.

 

Nominiert

 

#Mittlerer und Naher Osten #Abgründe und menschliche Makel

DOK.international 2020

Partneranzeige

Partneranzeige