QIANG'S JOURNEY

China 2019 – Regie: Tunzi Gao – Originalfassung: Andere – Untertitel: Englisch

Das Wenchuan-Erdbeben hat existenzielle Folgen für die Qiang, eine ethnische Minderheit am Rande des tibetischen Hochlandes. Zu ihrem Schutz werden sie umgesiedelt. Der Film nähert sich respektvoll den Anhänger.innen des Shibis, dem spirituellen Führer der Qiang. Während die Jüngeren ein neues Leben beginnen, leiden die Älteren unter der Abwesenheit ihrer Götter, Geister und Ahnen. Um diese in ihr neues Zuhause einzuladen, machen sie sich auf den Weg in ihre alte Heimat. Katharina Dolles

 

Wir präsentieren diesen Film als Deutschlandpremiere beim DOK.fest München 2020 @home.

Kamera: Tunzi Gao. Ton: Dege Cairang. Schnitt: Qingsong Liao. Produktion: Emei Film Group. Produzent.in: Jin Peng. Länge: 82 min.

 

Biografie

Tunzi Gao ist ein chinesischer Fotograf und Filmemacher. Bei seinen Arbeiten legt er besonderen Wert auf die Förderung von kulturellem Erbe und dokumentiert vor allem ethnische Gruppen in Tibet und die Qiang.

 

Nominiert

#Was glaubst du? #Asien

Partneranzeige

Partneranzeige