HOPE FROZEN

Thailand 2019 – Regie: Pailin Wedel – Originalfassung: Thai, Englisch – Untertitel: Englisch

Was, wenn einem das Liebste genommen wird? Hilflos steht eine Wissenschaftlerfamilie dem Schicksal gegenüber und muss ihre Tochter und Schwester gehen lassen. Der starke Glaube an futuristische Medizin lässt sie ein Experiment eingehen, um dem Mädchen ein zweites Leben zu schenken. Während die Mutter still trauert, sind Vater und Bruder voller Hoffnung auf eine wissenschaftliche Revolution. Wedel beobachtet in ihrem Langfilmdebüt behutsam die Trauerarbeit zwischen Science-Fiction und buddhistischer Tradition. Helga-Mari Steininger

Wir präsentieren diesen Film als Deutschlandpremiere beim DOK.fest München 2020 @home.

 

 

Autor: Pailin Wedel, Nina Ijas. Kamera: Mark Dobbin. Ton: Akritchalerm Kalayanamitr. Schnitt: Nina Ijas. Musik: Chapavich Temnitikul. Produktion: 2050 Productions Co., Ltd. Produzent: Pailin Wedel. Länge: 76 min.

Biografie

Die Thai-Amerikanische Filmemacherin und Journalistin Pailin Wedel begann ihre Karriere als Fotojournalistin. Im Fokus ihrer Arbeit stehen Themen wie Glaube, Traumata oder die Spannungen zwischen Ost und West. Sie produziert Reportagen für Al Jazeera, Bloomberg, National Geographic und Monocle. Im Jahr 2017 gründete sie die Firma 2050 Productions. 

 

Filmografie

ASIA’S METH BOOM, MM 2019, 26 Min.
SOUTH KOREA'S GENDER WAR, QA 2017, 25 Min.
THAILAND'S TAINTED ROBES, QA 2014, 25 Min.

#Was glaubst du? #Tier Mensch Maschine #Nur für kurze Zeit #Asien

Partneranzeige

Partneranzeige