ADVOCATE

Kanada, Israel, Schweiz 2019 – Regie: Rachel Leah Jones, Philippe Bellaiche – Originalfassung: Hebräisch, Arabisch – Untertitel: Englisch

  • ADVOCATE
  • ADVOCATE
  • ADVOCATE
  • ADVOCATE

Sie verteidigt diejenigen, die in ihrem Land keine Stimme haben. Für ihre politischen Gegner ist sie eine Verbündete des Teufels: Lea Tsemel, israelische Menschenrechtsanwältin, vertritt palästinensische Straftäter. Sie sei freiwillig Anwältin von Terroristen und deshalb eine Schande für das Land, sagen die einen. Sie vertrete Freiheitskämpfer und opponiere gegen die israelische Siedlungspolitik, sagen die anderen. Als Anwältin, die immer verliert, bezeichnet Lea Tsemel sich selbst. Archivaufnahmen geben Einblicke in ihren Werdegang, zwei aktuelle Fälle werden vorgestellt – so kunstvoll wie geschickt verschleiern Grafiken Gesichter, die man nicht erkennen darf. ADVOCATE ist eine Hommage an eine Kämpferin – und von höchster politischer Brisanz. Helga-Mari Steininger

Wir präsentieren beim DOK.fest München 2019 die Deutschland-Premiere des Films.

Produktion: HOME MADE DOCS. Produzent: Paul Cadieux (MEGAFUN), Joelle Bertossa (CLOSE UP FILMS). Länge: 88 min.

Rachel Leah Jones, Berkeley, USA

Aufgewachsen in Berkeley und Tel Aviv, studierte sie Gender Studies und Dokumentarfilm. Ihre Arbeiten konzentrieren sich auf den Konflikt zwischen Israel und Palästina.

 

Filmografie:

GYPSY DAVY, ISR, USA, ES 2011, 96 Min.
TARGETED CITIZEN, 2010
ASHKENAZ, 2007

#Naher und Mittlerer Osten