MISSION LIFELINE

Deutschland 2018 – Regie: Markus Weinberg – Originalfassung: Spanisch, Englisch, Deutsch – Untertitel: Englisch

„Hätten wir die Leute einfachen ertrinken lassen, würde ich jetzt wohl nicht vor Gericht stehen.“ Der Seenotrettungsverein MISSION LIFELINE erlangte im Juni 2018 große Bekanntheit, als sein Schiff nach einer Rettungsmission vor der libyschen Küste tagelang im Mittelmeer umherirrte, weil kein europäischer Staat die 234 Geflüchteten aufnehmen wollte. Über zwei Jahre lang hat Markus Weinberg die deutsch-spanische Crew der Mission Lifeline und ihren Vorsitzenden Axel Steier begleitet – vom Sammeln der Spenden, über den Kauf des Schiffes, bis zu dessen Beschlagnahmung auf Malta. Das zeitgeschichtlich wichtige Dokument zeigt, dass Europa sein letztes Bisschen Menschlichkeit aufs Spiel setzt, wenn es die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer weiter ignoriert. Ludwig Sporrer

Wir präsentieren beim DOK.fest München 2019 die Deutschland-Premiere des Films.

 

Deutscher Titel: DIE MISSION DER LIFELINE. Co-Regie: Luise Baumgarten. Ton: Edward Sikorski. Schnitt: Luise Baumgarten. Musik: Sophia Crüsemann. Produktion: ravir Film GbR. Produzent: Dorit Jeßner. Länge: 67 min.

Luise Baumgarten

Während ihres Studiums an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden experimentierte Luise Baumgarten sowohl mit Film, Theater und Kunst, um Geschichten zu erzählen. Die Mission der Life Line ist ihr erster langer Dokumentarfilm

Markus Weinberg

Geboren 1983 in Dresden, studierte er dort Politikwissenschaft, Neu- und Zeitgeschichte und Soziologie und reise als Radrennfahrer um die ganze Welt. Heute arbeitet Markus Weinberg als freier Redakteur, Videojournalist und Dokumentarfilmer.

DOK.aroundtheclock Ganzjährig