EISENBERGER – KUNST MUSS SCHÖN SEIN, SAGTE DER FROSCH ZUR FLIEGE

Schweiz 2018 – Regie: Hercli Bundi – Originalfassung: deutsch – Untertitel: englisch

  • EISENBERGER

„Kunst ist eine Ausrede der Gesellschaft“. Christian Eisenberger begreift Kunst als Etikette ohne jede Relevanz. Das hält ihn nicht davon ab, fast wie am Fließband zu produzieren: Mit seinen 40 Jahren hat er bereits über 45.000 Werke geschaffen, die von Landart, über Street Art bis zu Performance reichen. Der Film gibt einen Einblick in das künstlerische Kräftemessen zwischen Eisenberger, seinen Werken sowie seinen Bewunderern und Kritikern, bei dem nicht nur zum Pinsel, sondern gerne auch zum Hammer gegriffen wird.

Eisenberger: „Und du weißt was Kunst ist? Kannst du mir das sagen?“

Bundi: „Ja sicher. Wenn du es einrahmst, auf die Wand hängst und darunter schlafen kannst, ohne in Angststarre ständig aufzuwachen, dann ist es Kunst...“

Eisenberger: „Aha, interessant, tolle Erklärung!“ Janna Lihl

Autor: Hercli Bundi. Kamera: Adrian Stähli, Aurelio Buchwalder, Christian Eisenberger, Hercli Bundi. Ton: Patrick Becker, Mathias Hefel, Hercli Bundi. Schnitt: Nela Märki. Musik: Daniel Almada. Produktion: Mira Film GmbH. Produzent: Peter Zwierko. Länge: 94 min. Vertrieb: Filmdelights.

Hercli Bundi – Glarus/Schweiz, 1964

Hercli Bundi studierte Filmregie und Produktion an der Ecole cantonale d'art in Lausanne. Zusammen mit Vadim Jendreyko gründete er 2002 die Produktionsfirma Mira Film. Von 2007 bis 2010 wirkte er gleichzeitig an der Zürcher Hochschule der Künste als Produktionsleiter im Studiengang Master of Arts in Film.

 

Filmografie:

THE HOUSE IN THE PARK, SW 2010, 86 Min.
DER CODE, SW 2003, 12 Min.
NOT VITAL – HALF MAN, HALF ANIMAL, SW 2000, 55 Min.

#The Artist is Present – Kunst und Künstler.innen