JESUS CAMP

USA 2006 – Regie: Heidi Ewing, Rachel Grady – Originalfassung: englisch

Jesus_Camp_02.jpg

In God We Trust. Harry Potter ist Teufelszeug. Pastorin Becky Fischer betreibt "Kids on Fire", ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche aus den Baptisten-Gemeinden, die hier zum rechten Glauben angehalten werden. Trennung von Kirche und Staat? Geht es nach Pastorin Fischer, lassen sich die USA und ihre Werte nur mit Hilfe von Jesus verteidigen. Die beiden Teenager Levi und Rachel sind bereits Feuer und Flamme für die Vision, Soldaten in der göttlichen Armee zu werden. Also üben die Kids in Kriegsbemalung und Kampfanzügen schon mal den Heiligen Krieg: Sie sprechen in Zungen, wenn sie Becky Fischers Heiliger Geist erfasst, sind begeisterte Mitläufer bei Anti-Abtreibungs-Demos und beten mit einem George W. Bush-Pappkameraden für den Endsieg über Darwinismus und Humanismus. Vorbereitungen für einen neuen Kreuzzug? Ted Haggard war bis Ende 2006 der geistige Anführer dieser fundamentalistischen Massenbewegung. Jesus Camp ist in den USA indiziert: "Eltern seien gewarnt. Die offene Diskussion von Politik und Religion kann verletzend wirken." Nominiert für den Oscar 2007.

Preise: Sterling Feature Grand Jury Award, Silverdocs 2006; Nominierung in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm", Academy Awards 2007

Kamera: Mira Chang, Jenna Rosher. Ton: Miachael Furjanic, Margaret Crimmins. Schnitt: Enat Sidi. Musik: Force Theory. Produktion: Loki Films. Produzent: Heidi Ewing, Rachel Grady. Länge: 85 min.

Regie HEIDI EWING, arbeitet als Regisseurin und Produzentin in New York. Gemeinsam mit RACHEL GRADY, einer ehemaligen Privatdetektivin, gründete sie 2001 die Produktionsfirma "Loki Films". Seither zahlreiche Dokumentarfilm-Projekte.


Filme (Auswahl) HEIDI EWING 1998 Inside Scientology, 2001 Rite of Passage, 2003 Oswaldo Paya and the Varela Project GEMEINSAM 2005 The Boys of Baraka, 2006 Jesus Camp