CENTURY OF SMOKE

Belgien 2018 – Regie: Nicolas Graux – Originalfassung: Lao – Untertitel: Englisch

  • CENTURY OF SMOKE
  • CENTURY OF SMOKE
  • CENTURY OF SMOKE
  • CENTURY OF SMOKE
  • CENTURY OF SMOKE
  • CENTURY OF SMOKE

„Die Prinzessin war so schön, dass kein Mann sich in ihre Nähe traute. Sie starb unberührt und aus ihrer Brust wuchs eine Blume, deren Milch alles vergessen macht: den Schmerz und das Begehren“. Mit diesem Fluch leben die Bauern des Akha Stamms, die seit rund 100 Jahren in Laos‘ goldenem Dreieck Opium anbauen. Die Frauen arbeiten und erziehen die Kinder. Die Männer rauchen die Droge. Sie haben keinen Antrieb, keinen Willen mehr. Das Opium, von dessen Anbau sie leben, ist auch ihr Verhängnis. Offen erzählt Vienghthong, zwanzigjähriger Familienvater, von seiner Sucht, seinem Leben, dem Tod des Bruders, der die ganze Familie in tiefe Trauer gestürzt hat. Fast noch entwaffnender berichten die Frauen von ihrem Schicksal. Ein intensiver Film über die fatalen Auswirkungen des Opiumanbaus. Elena Alvarez

Wir präsentieren beim DOk.fest München 2019 die Deutschland-Premiere des Films.

Ton: Nicolas Graux. Schnitt: Lenka Fillnerova. Produktion: Dérives. Produzent: Julie Freres. Länge: 85 min. Vertrieb: Dérives.

Nicolas Graux – Lüttich/Belgien, 1988

Nicolas Graux machte seinen Abschluss mit einem Master in Filmregie 2012 an der IAD (Institut des arts de diffusion, Louvain-La-Neuve). In seinem Abschlussfilm BOY WITH THE DEVIL experimentiert er mit fiktionalen und sinnlichen Elementen. Für seinen ersten Langfilm CENTURY OF SMOKE ist er mit seinem Kameramann Thomas Schira über mehrere Jahre immer wieder nach Laos gefahren. Graux lebt und arbeitet in Belgien.

 

Filmografie:

AFTER DAWN 2017 (Kurzspielfilm) Zahlreiche Festivals
THE FLAT COLONY 2013 (Videoinstallation)
BOY WITH THE DEVIL 2012 (Kurzspielexperimentalfilm)

 

#Asien