ARCHITEKTUR DER UNENDLICHKEIT

Schweiz 2018 – Regie: Christoph Schaub – Originalfassung: Schweizerdeutsch, Portugiesisch, Englisch, Deutsch – Untertitel: Englisch

  • ARCHITEKTUR DER UNENDLICHKEIT
  • ARCHITEKTUR DER UNENDLICHKEIT
  • ARCHITEKTUR DER UNENDLICHKEIT
  • ARCHITEKTUR DER UNENDLICHKEIT

Kann ein Raum, kann Architektur emotional verstanden werden? Wie entwickelt sich ein Gefühl der Sicherheit und – erst dadurch – der Weite, zum Beispiel in einer Kirche? Es gäbe etwas, das vielleicht nur in diesem Rahmen zu finden sei, sagt der Architekt Peter Zumthor. Das Gefühl, zu schweben. Das Maß bestimmt den Rhythmus und schafft die emotionale Wirkung. Der Regisseur Christoph Schaub sucht in Landschaften, Bauwerken und in Gesprächen mit Architekten nach Antworten auf die Frage, was einen sich selbst näher bringen kann. Er forscht nach dem Ursprung des Lebens, nach der Rolle der Kunst. Tröstlich: jeder baut sich sein eigenes inneres Haus, ist sein eigener Architekt der Unendlichkeit. Der Mittelpunkt ist überall, die Grenze nirgends. Faszinierend. Elena Alvarez

 

 

Englischer/Originaltitel: ARCHITECTURE OF INFINITY. Autor: Christoph Schaub, Samuel Ammann. Kamera: Ramón Giger. Ton: Jaques Kieffer, Jan Illing, Reto Stamm, Peter Bräker. Schnitt: Marina Wernli. Musik: Jojo Mayer, Jacob Bergson. Produktion: maximage Filmproduktion. Produzent: Brigitte Hofer, Cornelia Seitler. Länge: 85 min. Vertrieb: MAGNETFILM GmbH.

Christoph Schaub

Christoph Schaub bricht sein Germanistikstudium ab, als Zürich Anfang der 1980er Jahre „brennt“ und beginnt, im Videoladen Filme zu machen. Er wechselt später zwischen Architekturfilmen, Dokumentar- und Spielfilmen erfolgreich hin und her, engagiert sich für den Erhalt von Kinos, ist Mitglied in der Schweizer- und der Europäischen Filmakademie. Schaub lebt in Zürich.

 

Filmografie (Auswahl):

AMUR SENZA FIN, CH, 2018
MILLIONS CAN WALK, CH, 2014
GIULIAS VERSCHWINDEN, CH 2009

#The Artist is Present – Kunst und Künstler.innen