BEFORE FATHER GETS BACK

Deutschland, Frankreich, Georgien 2018 – Regie: Mari Gulbiani – Originalfassung: Georgisch – Untertitel: Englisch

Die Alten sitzen plaudernd am Gartenzaun. Die Kinder in der Schule sind hin und weg von den Stummfilmen, die die Filmemacherin im Unterricht vorstellt. Die Männer der mittleren Generation aber sind aufgebrochen, um in Syrien für Daesh zu kämpfen. Eva und Iman sind Teenager im Pankissi-Tal im Nordosten Georgiens. Hier im beschaulichen Tal des Kaukasus ist die Heimat der Kisten, einer muslimischen Minderheit. Seit dem Tschetschenienkrieg hat der Wahhabismus an Zulauf gewonnen. Begleitet vom Unverständnis der Alten, ziehen ihre Söhne in den Krieg. Auch in ihrer Abwesenheit verlangen die Männer von den Frauen und Töchtern die strikte Einhaltung fundamentalistischer Regeln. Imans und Evas Leben steuert auf einen Scheideweg zu. Ein feinfühliger Coming-of-Age Film, von den Mädchen selbst mit der Kamera eingefangen. Silvia Bauer

Wir präsentieren beim DOK.fest München 2019 die Deutschland-Premiere des Films.

 

Englischer/Originaltitel: SANAM MAMA DABRUNDEBA. Kamera: Mari Gulbiani, Nik Voigt, Toto Kotetishvili. Ton: Matthias Weber. Schnitt: Nina Graafland. Musik: Levan Mizandari. Produktion: Nushi Film. Produzent.in: Tekla Machavariani. Länge: 75 min. Vertrieb: Syndicado Film Sales

Mari Gulbiani – Kutaisi/Georgien, 1971

Nach einem Erststudium der Philologie an der Universität Tbilisi absolvierte Gulbiani ihr Filmregiestudium von 2001 bis 2006 an der Schota-Rustaweli-Universität für Theater und Film. Ab 2004 entstehen zahlreiche Kurzfilme. Von 2006 bis 2010 Weiterbildung in Paris bei „Ateliers Varan“. 2007 gründet sie ihre Produktionsfirma Midifilm.

 

Filmografie:

BEFORE FATHER GETS BACK, GE, FR, DE 2018, 75 Min.
MTEBIS SIMGERA, GE 2010, 52 Min.

#Nominierte DOK.fest Preis SOS Kinderdörfer weltweit #Asien