THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT

USA 2018 – Regie: María Valeria Berros, Hal Crimmel, Issac Goeckeritz – Originalfassung: spanisch, englisch – Untertitel: englisch

  • THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT
  • THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT
  • THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT
  • THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT
  • THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT
  • THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT

„Macht euch die Erde Untertan!” Dieser Imperativ ist tief in die Textur unserer westlich-globalisierten Welt eingeschrieben. Keine Umweltschutzbewegung hat es bis dato geschafft, das zu ändern. Noch immer ist die Natur im besten Fall eine zur Ausbeutung freigegebene Ressource, im schlimmsten Fall der wohlfeile Ort für eine Deponie. Auf seiner Reise um die Welt begegnet der Film Wissenschaftlern, Juristen und Aktivisten, die die Art, wie wir der Natur begegnen, radikal verändern wollen. Dazu gilt es zunächst, die Rechte der Natur als unveräußerliches und einklagbares Grundrecht weltweit in den Verfassungen zu verankern. RIGHTS OF NATURE ist nicht nur eine Tour d’Horizon, sondern auch die präzise Bestandsaufnahme einer hochspannenden Umwelt-Bewegung mit ihren Herausforderungen, Chancen und ersten Erfolgen. Jan Sebening

 


 

Englischer/Originaltitel: THE RIGHTS OF NATURE: A GLOBAL MOVEMENT. Deutscher Titel: ---. Autor: María Valeria Berros, Hal Crimmel and Issac Goeckeritz. Kamera: Issac Goeckeritz. Ton: Issac Goeckeritz. Schnitt: Issac Goeckeritz. Produktion: Issac Goeckeritz, IG Films. Produzent: Issac Goeckeritz, Hal Crimmel. Länge: 52 min.

 

María Valeria Berros – Santa Fe / Argentinien, 1980

María Valeria Berros ist Professorin für Recht an der Universidad Nacional del Litoral und forscht am argentinischen National Scientific and Technical Research Council. Ihr Interesse gilt Natur- und Umweltrechten, insbesondere aus der Perspektive der südlichen Länder.

Hal Crimmel – Salt Lake City, Utah / USA, 1966

Der ehemalige Fellow des Münchner Rachel Carson Center ist Englisch-Professor an der Weber State University in Ogden, Utah. Er hat Bücher zu den Themen Flüsse und Wasser veröffentlicht und arbeitet derzeit an einem Buch zur Luftqualität.

Issac Goeckeritz – Kaysville, Utah / USA, 1982

Der Dokumentarfilmregisseur genießt die Natur beim Geländelauf und beim Besuch von Nationalparks. Er produziert Dokumentarfilme für PBS Television, unter anderem zu den Themen Luftqualität und Wasserschutz.

#Systemkritik und neue Visionen