SPRING HOPES – OUR WAY TO LIVE FREE

Österreich 2016 – Regie: Jana Reißmann, Felix Krisai – Originalfassung: Englisch, Andere – Untertitel: Englisch

  • SPRING HOPES
  • SPRING HOPES
  • SPRING HOPES
  • SPRING HOPES
  • SPRING HOPES

“Es ist furchtbar, wenn Du siehst wie jemand vor deinem Augen stirbt”. Die Erinnerungen an die Jasminrevolution von 2011 sind noch frisch. Es ist das prägende Erlebnis einer jungen, gebildeten, westlich orientierten Generation. Jana Reißman hat in Tunesien studiert und ein Portrait dieser Generation skizziert, deren Träume so greifbar nah waren und die sich dann so banal, wie tragisch zerschlugen. Wir treffen die Freunde in den Kaffees, bei der gemeinsamen Arbeit, abends bei sich zu Hause oder beim feiern. Der Film flaniert durch die Stadt, immer wieder unterbrochen von direkt in die Kamera gesprochen Erinnerungen, Träumen und Hoffnungen. Ein Film wie ein Tagebuch: offen und direkt. Jan Sebening

Kamera: Felix Krisai. Ton: Max Hammel, Alexander Weber, Mohamed Jallouli. Schnitt: Johannes Schellhorn. Musik: Iva Zabkar. Produktion: Filmakademie Wien. Produzent: Bernhard Wenger. Länge: 89 min.

#Nahost / Arabischer Raum