Filmemacher.innen-Workshop: Dokumentarisch Erzählen

Bayernweit und online für junge Menschen, die einen Dokumentarfilm drehen möchten

Dokumentarisch erzählen bedeutet nicht automatisch Lehrfilm und Wissensvermittlung. Im Gegenteil: Der Dokumentarfilm ist eine kreative Art, mit der Wirklichkeit Geschichten zu erzählen, die interessant und unterhaltsam sind, wie man das auch von Spielfilmen kennt. Hier könnt Ihr ein paar Beispiele sehen.

Dokumentarfilm ist die Königsklasse der Filmformen, gerade weil man ohne Schauspieler.innen arbeitet und kreative Wege finden muss, um Wirklichkeit mit Bildern filmisch zu erzählen. Wie aber arbeitet ein.e Dokumentarfilmer.in mit seiner bzw. ihrer wahren Geschichte? Wie finde und spreche ich Menschen an? Wie macht man seine Geschichte spannend? Wieviel darf man beim Filmen vorgeben? Wie ist das mit der Musik im Film? Und was sind die klassischen Fehler, die ich vermeiden könnte? Diese und weitere Fragen beantwortet die Filmemacherin und Filmexpertin Maya Reichert von DOK.education in dem eintägigen Online-Workshop, der für junge Menschen gedacht ist, die gerne ihren eigenen Dokumentarfilm drehen möchten. 

Der Workshop ist ein ergänzendes Angebot zum DOK.education zum Dokumentarfilmwettbewerb für junge Menschen, mit Einsendeschluss 01. April 2023. Er kann jedoch auch unabhängig von einer Einreichung besucht werden. Gerne stellen wir Zertifikate für den Besuch der Veranstaltung aus, die für Bewerbungsmappen wertvoll sind.

 

WO & WANN?

Samstag, 28. Januar 2023, ONLINE
10 bis 15 Uhr (inkl. Mittagspause)
Offen für Teilnehmende deutschlandweit.

 

ANMELDUNG

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 26. Januar bei Kathi Seemann education@dokfest-muenchen.de

  • Saturday
    01/28/23
  • 10:00
  • @home