DOK.deutsch / Preisverleihung Dokumentarfilmmusikpreis

Der Dokumentarfilmmusikpreis würdigt jährlich eine Komposition, die sich auf herausragende Art und Weise mit der dokumentarischen Filmerzählung verbindet. Er versteht sich als Plattform für die Arbeit der KomponistInnen und den Wert der Musik als erzählerische Ebene im Dokumentarfilm.

Den 5. Dokumentarfilmmusikpreis erhält Elias Gottstein für seine Ton-Musik-Collage zu Sobo Swobodniks Film 6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE – DIE MORDE DES NS (DOK.deutsch). „Ein modernes, elektronisches Requiem, konsequent, eigenständig und von berückend-bedrückender Intensität“ (aus der Jurybegründung). Wir zeigen den Film bei der feierlichen Preisverleihung in Anwesenheit des Preisträgers.

Der Dokumentarfilmmusikpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet wird das Team aus FilmemacherIn und KomponistIn. Der Preis wird von der Versicherungskammer Kulturstiftung gestiftet und vom Förder- und Hilfsfonds des Deutschen Komponistenverbandes DKV unterstützt.

6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE – DIE MORDE DES NSU

Deutschland 2016 – Regie: Sobo Swobodnik – Originalfassung: deutsch – Untertitel:

  • 6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE
  • 6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE
  • 6 JAHRE, 7 MONATE UND 16 TAGE

6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage lang mordete der NSU von 2000 bis 2007 dank unfassbarer Ermittlungspannen unbehelligt in Deutschland. Max-Ophüls-Preisträger Sobo Swobodnik führt uns in seinem formal eindrucksvollen Filmessay chronologisch die zehn Anschlagsorte des Nationalsozialistischen Untergrunds vor Augen, an denen nur noch Tafeln stumm der Opfer gedenken. Eingebettet in die Komposition des Musikers Elias Gottstein (GUAIA GUAIA) verbinden sich die poetischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen mit einer von Mitgliedern des Berliner Ensembles vorgetragenen Textcollage aus Zeitungsmeldungen, Ermittlungsprotokollen, Prozessaussagen und Statements von trauernden Hinterbliebenen zu einem Bild-Ton-Gesamtkunstwerk. Ludwig Sporrer

Autor: Sobo Swobodnik. Kamera: Sobo Swobodnik. Ton: Elias Gottstein. Schnitt: Manuel Stettner. Musik: Elias Gottstein. Produktion: Guerilla Film Koop. Berlin. Produzent: Sobo Swobodnik. Länge: 76 min. Verleih: Partisan Filmverleih.

  • Samstag
    06.05.2017
  • 21:00
  • HFF - Audimax
  • dtOF, der Preisträger ist anwesend