Wettbewerbe und Reihen beim DOK.fest München 2021 @home

DOK.international

Der internationale Wettbewerb öffne uns Türen zu neuen Welten. Die Filme konkurrieren um den mit 10.000 Euro dotierten VIKTOR Main Competition, gestiftet vom Bayerischen Rundfunk und Story House Productions, einem Unternehmen der Bavaria Film Gruppe.
Zu den Filmen

DOK.deutsch

Der Wettbewerb präsentiert Filme, die sich mit Menschen und Begebenheiten im deutschsprachigen Raum auseinandersetzen. In intensiven Geschichten erfahren wir Ungewöhnliches und gewinnen wertvolle Erkentnisse über unsere Heimat. Zu den Filmen

DOK.horizonte

Die Filme der Reihe DOK.horizonte, gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ, erzählen aus Ländern im Umbruch. Sie sind nominiert für den VIKTOR DOK.horizonte, dotiert mit 5.000 Euro, gestiftet von der Petra-Kelly-Stiftung. Zu den Filmen

Student Award

Der Student Award präsentiert herausragende Dokumentarfilme von Studierenden deutschsprachiger Filmhochschulen. Die Filme sind nominiert für den Megaherz Student Award, dotiert mit 3.000 Euro. Zu den Filmen

Hommage an Helena Třeštíková

Die Hommage des DOK.fest München 2021 @home ist der profilierten tschechischen Regisseurin Helena Třeštíková gewidmet, die ihre Arbeitsweise selbst einmal als „Zeitraffer-Filmemachen“ bezeichnete. Zu den Filmen

Retrospektive 75 Jahre DEFA

Anlässlich des Gründungsjubiläums: In der Retrospektive geben acht Werke aus fünf Jahrzehnten Einblick in das Schaffen der DEFA, des volkseigenen Filmstudios der DDR. Zu den Filmen

DOK.guest Kanada

Die Gastlandreihe präsentiert 2021 sieben Dokumentarfilme aus und über Kanada, die den Widersprüchen und der einzigartigen Dynamik des Landes Rechnung tragen. Zu den Filmen

DOK.focus Empowerment

Die Themenreihe begleitet Empowerment-Bewegungen auf der ganzen Welt: Vom feministischen Protest über die Queer-Pride bis zur Klimaaktion. Sechs Filme, ein Aufruf: Empowert euch! Zu den Filmen

DOK.panorama

DOK.panorama zeigt Dokumentarfilm-Entdeckungen aus aller Welt, die die Vielfalt gegenwärtigen dokumentarischen Erzählens abbilden. Zu den Filmen

Best of Fests

Innovatives Kino und intime Einblicke: In der Reihe BEST OF FESTS sind Filme versammelt, die bereits auf anderen wichtigen Festivals liefen und dort gefeiert oder mit Preisen ausgezeichnet wurden. Zu den Filmen

DOK.music

Von Pop zu Heavy Metal über und andere schräge Töne bis zum Fado: DOK.music liefert Musikalisches für Augen und Ohren. Präsentiert von ARTE. Zu den Filmen

Münchner Premieren

München ist die Heimat der Filmemacher.innen, deren Werke in den Münchner Premieren versammelt sind. Doch der Blick schweift auch immer wieder weit über die Stadtgrenzen hinaus. 
Zu den Filmen

DOK.network Africa

Austausch auf Augenhöhe. Der Afrika-Fokus des Festivals fördert die Wahrnehmung und Repräsentation des afrikanischen Kontinents jenseits kurzlebiger Schlagzeilen und Stereotypen. Zu den Filmen

DOK.special Servus TV
AMERIKAS ARKTIS – EIN PARADIES IN GEFAHR

Zum Film

DOK.special HISTORY
82 NAMEN: SYRIEN, BITTE VERGISS UNS NICHT!

Zum Film

Reihenübergreifende Wettbewerbe

DOK.edit Award – presented by Adobe

Der mit 5.000 Euro dotierte neue Schnittpreis zeichnet besondere Montage-Leistung im Dokumentarfilm aus. Preisstifter ist Adobe.

Zu den Nominierten

DOK.fest Preis der SOS-Kinderdörfer weltweit

Filme, die die Perspektive von Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise erfahrbar machen, sind für den DOK.fest Preis der SOS-Kinderdörfer weltweit nominiert. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird gestiftet von B.O.A. Videofilmkunst.

Zu den Nominierten

FFF-Förderpreis Dokumentarfilm

Der Förderpreis nimmt die Arbeiten bayerischer Nachwuchsregisseur.innen in den Blick. Er ist mit 5.000 Euro dotiert und wird gestiftet vom FilmFersehFonds Bayern.

Zu den Nominierten

Deutscher Dokumentarfilm-Musikpreis 2021

Christoph Schauer erhält für seine Musik zum Film SOLDATEN von Christian von Brockhausen und Willem Konrad den Deutschen Dokumentarfilm-Musikpreis 2021. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Er wird von der Versicherungskammer Kulturstiftung gestiftet.

Zum Gewinnerfilm

VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis 2021

Für ihre Arbeit an THE OTHER SIDE OF THE RIVER von Antonia Kilia erhalten Frank Müller, Antonia Kilian und Guevara Namer den VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und wird gestiftet von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH.

Zum Gewinnerfilm

DOK.forum und DOK.education

DOK.forum Perspektiven @home

New Media, Re:arranging Reality, Film und Politik, Workshops & Consultancies: Wir präsentieren die vier Schwerpunkte der DOK.forum Perspektiven kostenfrei als (Live-)Streaming. Die neue Doktopus App führt Sie durch's Programm. Weiterlesen

DOK.forum Marktplatz @home

Beim DOK.forum Marktplatz @home treffen Experts und Teilnehmer.innen in diesem Jahr erneut im digitalen Raum aufeinander. Weiterlesen

DOK.education 

Das Bildungsprogramm des DOK.fest München versteht sich als „Schule des Sehens“, die Medienkompetenz und kulturelle Bildung vereint. Es richtet sich an Kinder, Jugendliche, Familien und Schulen, im Klassenzimmer, im Distanzunterricht und @home. Weiterlesen