Sunny Side of the Doc Award

Sunny Side of the Doc Connected Award

Der Sunny Side of the Doc Connected Award umfasst zwei kostenlose Akkreditierungen für das Kreativteam hinter einem Projekt mit internationaler Relevanz, das auf dem DOK.fest München 2020 präsentiert wird. Der erste Platz erhält außerdem Zugang zu den One-to-One-Meetings bei der Connected Edition des internationalen Marktplatzes für dokumentarische und erzählerische Erfahrungen. Dieser findet vom 22. bis 25. Juni 2020 online statt und wird währenddessen von La Rochelle aus gestreamt werden. Hier werden praktisches Marktwissen, wichtiges Projekt-Feedback und wertvolle Verbindungen geboten, wenn sie am dringendsten benötigt werden.

Weitere Informationen zu Sunny Side of the Doc

 

Preisträger.innen 2020: BEING GADDAFI von Juri Mazumdar, Aki Jelic

Afaf El-Gaddafi, Nichte des libyschen Gewaltherrschers, lebt zehn Jahre nach den traumatischen Ereignissen um die libysche Revolution als Migrantin in Deutschland. In Lybien brach 2011 ihre Welt zusammen: Die Bombe, die für ihren Onkel Muammar gedacht war, tötete stattdessen die beiden kleinen Töchter von Afaf. Zwischen ihrem alten Leben und dem Neuen, zwischen Gucci, Prada, Arbeitsamt und Krankenhaus wird die Familie von ihrer dunklen Vergangenheit heimgesucht.

 

HOMO EX MACHINA von Stefan Palitov, Martin Schwimmer, Dominik Utz

Außerdem erhält das Projekt HOMO EX MACHINA zwei Frei-Akkreditierungen für die Connected Edition im Juni in La Rochelle.

Bert, ein Zimmermann, dem ein Arm fehlt, befindet sich auf der Reise zu einer gefährlichen experimentellen Operation, die ihn zu einem der wenigen Menschen auf der Welt machen wird, die dauerhaft mit seiner Armprothese verschmolzen sind. Er und seine Teamkollegin Claudia bereiten sich auf das Finale der Cyborg-Olympiade – den Cybathlon – vor und entdecken die Folgen der Vereinigung von Mensch und Maschine.