Call for Concepts: ALLES DIGITAL? DER DOCUMENTARY SLAM

Ideen-Pitch für die Zukunft des Dokumentarfilms

Keine Lust mehr, über prekäre Bedingungen zu jammern? Du willst lieber aktiv werden, anstatt den digitalen Wandel auszusitzen? Dein Kopf ist voll mit innovativen Ideen zur Zukunft des Dokumentarfilms?

Dann sind wir deine Plattform!

Die Digitalisierung ist im Gange und bewirkt eine gesellschaftliche Transformation noch nie dagewesenen Ausmaßes, wobei sie unser Leben grundlegend verändert. Die Filmbranche muss sich entscheiden: Entweder wir trauern dem Vergangenen nach oder wir nutzen die neuen Möglichkeiten für uns. Schon jetzt greifen die über Jahrzehnte gewachsenen und geübten Strukturen nur noch bedingt. Das betrifft alle Bereiche: Die Narration, die sich durch die kleiner werdende Aufmerksamkeitsspanne des Publikums ändert, die Finanzierung mit ihren digitalen Alternativen zur Mittelgewinnung, die Postproduktion und schließlich die Distribution mit den immer diverseren Wegen zum Publikum.

Mit dem neuen Pitch Slam Format ALLES DIGITAL? DER DOCUMENTARY SLAM gibt das DOK.fest München 2019 die Bühne frei für die besten Ideen zur Digitalisierung in der Dokumentarfilmbranche.

Wir suchen nach Konzepten, Impulsen, Praxisberichten und Experimenten, die das Potenzial der Digitalisierung kreativ und mutig nutzbar machen wollen. Dabei ist es uns egal, ob du mit deiner Initiative bereits Geld verdienst oder noch am Probieren bist.

ALLES DIGITAL? DER DOCUMENTARY SLAM findet am 9. Mai 2019 in der HFF München im Rahmen des DOK.forum, der Branchenplattform des DOK.fest München, statt. Die Teilnehmer.innen haben jeweils 10 Minuten Zeit, ihre Idee zu präsentieren. Anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen von Moderation und Publikum.

Nutze die Chance, präsentiere deine Idee beim 34. DOK.fest München einem breiten Branchenpublikum und finde Partner.

Wir bieten dir eine kostenlose Festivalakkreditierung, mit der du Zugang zu allen Filmen des DOK.fest München und zum Programm der DOK.forum Perspektiven hast. Außerdem übernimmt das DOK.fest München Reise- und Unterbringungskosten für die ausgewählten Projekte.

Schick uns bis zum 1. April 2019 ein Konzeptpapier mit folgenden Inhalten:

Situationsanalyse: Welches Problem nimmt dein Projekt konkret in den Blick? Wo siehst du den Kern des Problems und warum besteht es deiner Ansicht nach? Welche Lösungsansätze gibt es bereits? Wo liegen ihre Schwachstellen? (ca. 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Konkrete Zielsetzung: Was willst du erreichen und warum ist deine Idee anders und besser als die anderen (1 bis 3 Sätze)?

Beschreibung der Projektidee und der (Kommunikations-)Maßnahmen:
Wie gehst du vor? An welche Zielgruppe richtet sich dein Projekt? Wie willst du diese erreichen? (ca. 4.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Zur Einreichung